SALERA preselect Hüftgelenk

Artikel-Nr.: 30.05.200.002

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Das Gewicht bezieht sich auf das Körpergewicht.
Preise werden erst nach erfolgreicher Registrierung angezeigt. Um Artikel in den Warenkorb legen zu können, müssen Sie angemeldet sein. Zum Login.

Das SALERA preselect ist ein 3-Achs-Hüftgelenk, das den Zirkelgang eingegrenzt aktiv zulassen. Aufgrund seiner besonderen Bauweise lässt das Hüftgelenkunterteil, trotz völliger Sperrung der Adduktion, die Rotationsbewegung frei zu (12,5° Innen bzw. Außenrotation). Das Gelenkoberteil dient zur Begrenzung der Flexion / Extension und lässt eine Schrittlänge von 15° bis 30° zu.
Durch Lösen der Sperre ist ein Hinsetzen möglich.
Nähere Informationen zur Schrittabwicklung mit dem SALERA preselect Hüftgelenk sowie der preselect Funktion der Sperre finden Sie hier.

 

Vorteile:

  • Ein physiologisches Sitzen ist möglich
  • Lässt eine Rotationsbewegung zu
  • Mehr Sicherheit durch die Preselect-Funktion der Sperre
  • Freies Krabbeln und Radfahren ist ohne Einschränkungen möglich

Einsatz:

  • Bei HKAFO
  • Läsionen zwischen L5 und L3 (der Patient kann das Becken noch aktiv anheben)
    Hinweis:
    Der M. quadratus lumborum muss in seiner Funktion erhalten sein. Denn dieser löst die
    Beckenelevation aus und stellt somit die letzte Möglichkeit dar, das SALERA preselect Hüftgelenk durch die Beckenkammprofilierung beim Anheben des Spielbeins zu unterstützen.

 

Größentabelle:

  • SALERA preselect klein: bis zu einem Körpergewicht von 20 kg
  • SALERA preselect mittel: bis zu einem Körpergewicht von 40 kg
  • SALERA preselect groß: bis zu einem Körpergewicht von 55 kg

Weitere Informationen zu den Abmessungen des SALERA preselect Hüftgelenkes erhalten Sie hier.

 

Lieferumfang:

  • inkl. Beckengabel: klein: 6 x 50 x 400 mm / mittel: 8 x 50 x 500 mm / groß: 10 x 50 x 600 mm
  • inkl. Verlängerungssatz: klein: 6 x 16 x 270* mm / mittel: 6 x 19 x 320* mm / groß: 6 x 19 x 320* mm (*Länge gemessen von der Mitte der Gelenkschraube (Gelenkmittelpunkt) bis zum Ende.)
  • inkl. Einfädelhilfe
  • nicht gebogen, nicht verschweißt

 

Zusatzangebot:
Als Servicefertigung übernehmen wir gerne das Anrichten und Verschweißen des Beckenbügels (Art.-Nr.: 80.51.050.001) für Sie. Dies erfolgt nach Maßangaben bzw. einer Umrisszeichnung. Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Gerne fertigen wir eine beckenübergreifende Gehorthese mit SALERA preselect Hüftgelenken in Servicefertigung für Sie. Bitte senden Sie uns dazu das Formular "Anfrage Servicefertigung Orthetik" ausgefüllt zu. Im Anschluss erhalten Sie ein entsprechendes Kostenangebot von uns. Nähere Informationen zu unserem Angebot der Servicefertigung finden Sie hier.

 

Weitere Hinweise:
Auszug aus dem Artikel "Erfahrungen zur läsionsspezifischen Orthesenversorgung bei Patienten mit Spina bifida nach dem Berliner Konzept" aus OT 1/13. (Ganzen Artikel lesen.)
Um ein sicheres Gehen und Stehen zu ermöglichen, kommt eine beckenübergreifende Orthese mit einem Salera 3-D-Hüftgelenk zum Einsatz. Meist werden ein rückverlagertes freibewegliches Kniegelenk und ein Sprinter Knöchelgelenk verwendet. Das 3-D Titanhüftgelenk Salera arbeitet mit einem Drehpunkt. Die anatomischen und mechanischen Hüftgelenkdrehpunkte befinden sich auf der horizontalen Ebene des Hüftkopfes und lassen so einen Zirkelgang zum Teil ungesteuert, aber eingegrenzt aktiv zu. Die Titanhüftgelenke sind mit einem Bewegungsausmaß von 150° für die Beugung, 6° für die Streckung, 15° für die Abduktion und 12,5° für die Innen- und Außenrotation versehen. Die Adduktion wird eingeschränkt, um eine Zirkumduktion im Halbkreis und das Absinken des Beckens auf der Spielbeinseite zu verhindern. Durch den vorhandenen Beugeanschlag bei einem Schrittwinkel von 30° wird ermöglicht, die fehlende hüftstreckende Muskulatur zu kompensieren. Zur Vermeidung von Kontrakturen durch die Benutzung des gesamten Bewegungsausschalges werden die Flexion und Extension im Hüftgelenk nur zum Teil freigegeben.